Kategorien
Bez kategorii

Klassischen Anzug oder eleganten Smoking

Wenn Sie die Unterschiede zwischen einem Smoking und einem Anzug beschreiben, sollten Sie zunächst die einzelnen Elemente beider Outfits beschreiben. Beginnen wir mit dem beliebtesten formellen Herren-Outfit: Der Anzug ist ein klassisches Herren-Outfit mit vielen Verwendungsmöglichkeiten. Es kann zu jeder Gelegenheit getragen werden, unabhängig von der Tageszeit. Wählen Sie einfach die richtige Farbe. Schwarz, Graphit, Grau und Dunkelblau sind die traditionellen Farben der Anzüge, die zu verschiedenen Arten von Schönheit passen und für viele Situationen geeignet sind. Obwohl Schwarz sehr vielseitig zu sein scheint, sollte ein Anzug in dieser Farbe nur abends getragen werden, denn er eignet sich gut während der Bälle oder des Silvesterballs und natürlich auch bei einer Beerdigung.
Der klassische Smoking ist eine schwarze ein- oder zweireihige Jacke mit Satin- oder Seidenklappen und eine schwarze Hose mit Satinlampe an den Seiten. Wenn Sie sich für einen einreihigen Smoking entscheiden, können Sie diesen frei rückgängig machen. Ein zweireihiger Smoking hingegen sieht nicht sehr geschmackvoll aus, weshalb dieses Modell nicht aufgeht. Wenn Sie sich also wohl fühlen wollen, wählen wir einen einreihigen Smoking.
Ein Anzug und ein Smoking sind ein anderes Outfit. Der wichtigste Unterschied ist ihr Charakter. Der Anzug ist vielseitiger. Es fügt sich in die Ästhetik ein, die für Geschäftstreffen und Konferenzen, religiöse Zeremonien, Familien- oder Feiertage geeignet ist. Der Anzug kann auch jeden Tag mutig getragen oder mit einem gemusterten Hemd oder einer schicken Fliege oder einer bunten Krawatte kombiniert werden – die heutige Mode lässt viele Experimente zu, und man muss sich nicht auf klassisches Weiß oder Blau beschränken. Beliebt sind zum Beispiel auch marineblaue, blaue, kastanienbraune, beige, braune oder kleine Muster, Karos, Streifen sowie Schnitte mit weniger offiziellem Charakter. Ein Anzug und ein Smoking ist eine andere Art der Kleidung. Der wichtigste Unterschied ist ihr Charakter. Der Anzug ist der vielseitigste. Es fügt sich in die Ästhetik ein, die für Geschäftstreffen und Konferenzen, religiöse Zeremonien, Familien- oder Feiertage geeignet ist. Dies ist jedoch nicht das Ende. Sie können den Anzug auch jeden Tag mutig tragen oder ihn mit einem gemusterten Hemd oder einer schicken Fliege oder einer bunten Krawatte kombinieren – die heutige Mode lässt viele Experimente zu, und Sie müssen sich nicht auf klassisches Weiß oder Blau beschränken. Beliebt sind zum Beispiel auch burgunderrote, beige, braune oder winzige Anzüge sowie Schnitte mit weniger offiziellem Charakter. Während der Anzug sowohl tagsüber als auch abends getragen werden kann, eignet sich der Smoking nur für abendliche Anlässe. Die Unterschiede zwischen Anzug und Smoking zeigen sich im Schnitt und in den einzelnen Elementen des Outfits. Der einfachste Anzug besteht aus 2 Teilen – Hose und Jacke. Zum Set gehört oft eine Weste, obwohl sich nicht alle Männer dafür entscheiden. Wichtig ist, dass der Anzug viele Farben haben kann – von zeitlosem Schwarz über Grautöne und Granaten bis hin zu gemusterten Modellen. Die Jacke kann Taschen, Abnäher, Aufnäher oder Patten haben, und die Hose hat Gürtelschlaufen, die in Gürtel – meist aus Leder – gesteckt werden können. Der Anzug hat viele Varianten und kann sowohl in sportlicher als auch in formaler Ästhetik beibehalten werden, weshalb er so vielseitig ist.
Der Smoking hingegen ist ein Indikator für Schick und Eleganz: Er ist immer schwarz oder dunkelblau, das Hemd muss weiß sein und es wird eine spezielle Smokingweste oder ein spanischer Gürtel getragen. Auch der Schnitt der Jacke hat bestimmte Regeln – meist gibt es einreihige Modelle (zwei Reihen sind viel weniger formell), keine Aufnäher oder andere Verzierungen. Die Klappen sind schräg geschnitten und meist wie Knöpfe mit Seidenstoff überzogen. Die Smokingschuhe müssen schwarz sein und die Hose darf keine Schlaufen haben. Eine Fliege ist ebenfalls ein obligatorisches Element. Wir tragen Smokings auch bei Abendparties oder Partys mit festlichem Charakter, z.B. zu Silvester, Karneval oder Wohltätigkeitsball. Abgesehen davon können wir dort abends ins Theater, in die Philharmonie oder in die Oper gehen. Es wird auch eine gute Wahl für Bälle sein. Denken Sie daran, dass, wenn Sie sich für einen Smoking entscheiden, Ihr Partner oder Ihre Partnerin ein langes Abendkleid tragen sollte. Ein Anzug ist so universell, dass er fast immer getragen werden sollte, und sicherlich bestimmen die Regeln des Savoire vivre nicht die richtige Zeit, ihn zu tragen, wie es beim Smoking der Fall war.
Ein Smoking ist für eine Hochzeit viel besser geeignet. Dieses formelle, halbförmige Kleid unterstreicht den feierlichen Charakter der Veranstaltung, und gleichzeitig heben Sie sich als Bräutigam von anderen Gästen, die normalerweise in Anzügen gekleidet sind, ab.
Es gibt einige grundlegende Unterschiede zwischen einem Smoking und einem Anzug. Zunächst einmal trägt man den ersten nur nach Einbruch der Dunkelheit. Sie müssen immer einen Smoking mit einer Weste oder einem Gürtel tragen und können ihn im Anzug überspringen.

Kategorien
Bez kategorii

Elegante Röcke

Bei der Wahl eines Rocks für die Arbeit im Büro müssen wir uns an die Regeln des Unternehmens erinnern. Wir sprechen offensichtlich über die so genannte Kleiderordnung. Ein absoluter Klassiker in einem solchen Kleid ist ein Bleistiftrock. Es ist ein zeitloser Schnitt, der immer elegant und gepflegt ist und die weibliche Figur betont. Das Farbschema sollte gedämpft sein, ohne jegliche Rauheit, die von Professionalität zeugt. Eine Alternative ist ein Tweed-Rock, ein legendäres Modell, das von Coco Chanel selbst beworben wird.
Dieser Rock ist eher lässig im Stil, aber in Kombination mit glattem Golf oder einer weißen geraden Bluse mit subtilen Accessoires kann er nicht fehlen.
Für große und schlanke Damen werden dagegen Röcke bis zu einer halben Wade angeboten, so genannte Midi-Röcke.
Damen mit geringerer Körpergröße müssen bedenken, dass ein solches Garderobenelement die Silhouette optisch verkürzt, und Sie müssen daran denken, Schuhe mit höheren Absätzen zu wählen, zum Beispiel Anstecknadeln oder elegante Stiefel auf dem Rücken.
Eine mutigere Version wird ein Rock mit einer Rüsche sein, solche Röcke wie auch Bleistiftröcke kommen nie aus der Mode. Natürlich in einer gedämpften Version. Im Arsenal der Bürobekleidung für Frauen wird es natürlich auch andere Röcke geben, wie den Trapezrock, der dem Buchstaben A ähnelt. Dies ist eine gute Alternative für Damen, die ihre Silhouette modellieren möchten. Dies ist eine gute Alternative für Frauen, die eine Silhouette modellieren möchten. Diese Version des Rocks verbirgt massivere Hüften und Oberschenkel und betont die Waden.
Erwähnenswert sind die Faltenröcke, die zu den modischen Gefälligkeiten zurückgekehrt sind. Die Faltenröcke passen perfekt zu den Unternehmenstrends, es ist ein Modell, das sich sowohl für den ganzen Tag als auch für Geschäftstreffen mit Kunden eignet.
Lange Röcke wie auch kurze Röcke unterliegen entsprechenden Farben, die gedämpfter, nicht schreiend sein sollten. Wenn wir nicht wissen, welche Farben wir verwenden sollen, lohnt es sich immer, mit einer zeitlosen Granate zu beginnen, diese Farbe passt zu allem und wird praktisch überall funktionieren. Gute Farben sind auch Braun-Beige-Töne und Flaschengrün. Die Situation ändert sich bei Schwarz, obwohl es eine Businessfarbe ist, aber Sie müssen daran denken, ein matteres Material zu wählen. Es ist wichtig, glänzende Accessoires zu vermeiden, diese sollten für die abendlichen Ausflüge zurückgelassen werden.
Wenn es um Accessoires wie Schmuck geht, sollten auch Silber und Gold klassischer sein als farbige Kunststoffe. Was die Materialien anbelangt, so sollten wir uns eher für Naturfasern entscheiden, die gut funktionieren, aber auch komfortabel in der Anwendung und atmungsaktiv sind. Wollröcke, die nicht zerknittern und gut atmen, werden gut funktionieren. Eine Alternative sind andere Fasern wie Viskose oder Beimischungen von Kunstfasern wie Polyester oder Elastan.
Immer mehr Unternehmen und Betriebe verstoßen gegen die Regeln der traditionellen Kleiderordnung und lassen mehr Freiheit bei der Gestaltung von Büroeinrichtungen zu, wobei es wichtig ist, daran zu denken, dass unser Rock und alles andere keine allzu große Herausforderung darstellt. Tragen Sie statt eines kurzen bunten Rocks etwas in einem gedämpften Muster und wählen Sie farbenfrohe Accessoires wie einen Ledergürtel oder einen Schal in kräftigeren Farben.
Geometrische Muster bei Rüschenröcken oder lebhaftere Farben bei Plisseeröcken heben Sie von der Masse ab, ohne Ihr professionelles Aussehen zu verlieren, und das sollte auch niemanden stören. Mit einem solchen Mangel an Einschränkungen können Sie, liebe Damen, mehr mit allen möglichen Accessoires oder Materialien in Röcken experimentieren.
Man darf jedoch nicht vergessen, nicht zu übertreiben, alles innerhalb der Grenzen der Vernunft und des guten Geschmacks und mit voller Professionalität. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass wir, wenn wir uns für die Arbeit ankleiden, nicht auf den Laufsteg oder auf eine Party gehen, es soll uns nicht gefallen. Wir sollen mit unserer Kleidung über unsere harte Arbeit, Kreativität und Professionalität informieren.
So bauen wir auch unsere eigene Marke auf, das ist sehr wichtig. Wir kleiden uns, als ob wir für eine höhere Position arbeiten würden.
Fazit: Ziehen wir bei der Wahl des Rocks und des restlichen Kleides einen Klassiker an, auch wenn wir nicht sicher sind, wie und was wir anziehen sollen, z.B. ein Bleistiftrock wird immer und überall funktionieren. Ein solcher Rock sollte in jeder Frauengarderobe zu finden sein. Wenn die Kleiderordnung ein frivoleres Outfit zulässt, können wir mit Röcken experimentieren, zum Beispiel in rot gefaltet. Schuhe eher mit bedeckten Fingern. Bei der Arbeit sollten wir nicht sehr farbenfroh sein, wir sollten keine Röcke tragen, die lästig sind oder herausfordernde Muster haben. Es ist wichtig, dass das Ganze sauber und nicht zerknittert ist. Denken Sie daran, dass sie uns so schreiben, wenn sie uns sehen, und dass die Arbeit kein Mode-Laufsteg ist, wir müssen niemanden mögen.
Befolgen wir die Regeln des Unternehmens. Zerstreuen Sie nicht die Farben und Muster unserer Mitarbeiter. Wir sollten uns immer mit klasse Eleganz, modisch, ordentlich und zeitgemäß erinnern.